Häufig gestellte Fragen rund um den skyDSL Vertrag

Hier finden Sie Informationen zu den meist gestellten Vertragsfragen: Bestellung, Rechnung, Tarife, Vertrag.



Antworten zum Thema Bestellung

An wen kann ich mich wenden, wenn ich eine falsche Lieferadresse angegeben habe ?
Falls Sie bei der Anmeldung irrtümlich eine falsche Adresse angegeben haben, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Kundennummer oder Ihrer Auftragsnummer an unsere Info- und Bestellhotline oder verwenden Sie das Kontaktformular auf unserer Website und geben Sie dort die korrekte Lieferadresse an. Ihre Kunden- bzw. Auftragsnummer finden Sie in der Auftragsbestätigungsmail.
 
Kann ich skyDSL auch ohne Hardware bestellen ?
Sie können skyDSL auch ohne Hardware bestellen.Für nicht von uns gelieferte Hardware übernehmen wir keine Gewähr.
 
An wen kann ich mich wenden, wenn meine skyDSL2+ Hardware Lieferung ausbleibt ?
Sollte die skyDSL-Hardware nach der Bestellung nicht fristgemäß bei Ihnen eintreffen, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Kundennummer oder Ihrer Auftragsnummer an unsere Info- und Bestellhotline oder senden Sie eine Anfrage über das Kontaktformular auf unserer Website. Ihre Kunden- bzw. Auftragsnummer finden Sie in der Auftragsbestätigungsmail.
 
Wie kann ich skyDSL bestellen ?
Am einfachsten bestellen Sie skyDSL sofort online. Sie können aber auch telefonisch über unsere Bestell- und Informationshotline.
 
Wie schnell kann ich skyDSL2+ nutzen ?
Nach Eingabe Ihrer Bestellung erhalten Sie per E-Mail eine Auftragsbestätigung. In der Auftragsbestätigung finden Sie auch den Starttermin für Ihren skyDSL2+ Zugang, in der Regel siebenTage nach Bestelleingang. Erst ab diesem Datum ist eine Nutzung des skyDSL-Dienstes möglich. Die Hardware geht Ihnen per DHL innerhalb der nächsten Tage zu. Auf dem Lieferschein finden Sie Ihre persönliche skyNummer, mit dieser persönliche skyNummer können Sie sich erstmalig in Ihrem Kundenbereich auf www.skyDSL.de anmelden. Bitte bewahren Sie Ihre skyNummer sorgfältig auf!
 
Wie schnell erhalte ich mein Hardware Paket ?
Die Lieferzeit für die skyDSL2+ Hardware  beträgt in der Regel 3-7 Arbeitstage.
 

Antworten zum Thema Rechnung

Wie setzt sich meine Rechnung zusammen ?
Die Rechnung setzt sich aus einmaligen und monatlich anfallenden Beträgen zusammen.
Einmalig werden z.B. die Kosten für die Freischaltgebühr, die Kosten für die bestellte Hardware und die Versandkosten in Rechnung gestellt.
Entsprechend Ihrer Tarifauswahl wird dagegen die skyDSL Grundgebühr monatlich in Rechnung gestellt.
Die Grundgebühren werden im Voraus berechnet.
Die angefallenden Kosten für VOIP Verbindungen die nicht im Komfortanschluss (VoIP) enthalten sind, werden im Folgemonat berechnet.
 
Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es ?
Sie benötigen eine gültige Kontoverbindung, von der der fällige Rechnungsbetrag im SEPA Lastschriftverfahren eingezogen wird. Alternativ wird die Zahlung mit American Express, VISA, Eurocard/Mastercard, PayPal oder auch per Rechnung akzeptiert, hierbei fallen zusätzliche Gebühren an.
 

Antworten zum Thema Tarife

Welches skyDSL-Paket passt am besten zu mir ?
Das hängt von Ihrem persönlichen Nutzerverhalten im Internet ab. Die Mitarbeiter unserer Infohotline beantworten gerne Ihre Fragen zum Produkt und den Tarifen, um Ihnen bei der Auswahl des passenden skyDSL-Pakets behilflich zu sein. Aber auch der Tarifberater auf unserer Website unterstützt Sie bei der eigenen Suche nach dem richtigen skyDSL-Paket.
 

Antworten zum Thema Vertrag

Wieso kann skyDSL seinen Dienst ohne Fair-Use-Policy anbieten ?

Eine Fair-Use-Policy ist eine Regelung, bei der der Anbieter festlegt, dass nach einer bestimmten Nutzungsintensität des Anschlusses (üblicherweise nach einer bestimmten Menge an verbrauchtem Datenvolumen) die Nutzung des Anschlusses nur noch eingeschränkt möglich ist (üblicherweise durch Verringerung der verfügbaren Bandbreite). Dabei wird eine Fair-Use-Policy immer zusätzlich zu einer Contention-Ratio-Regelung angewendet, um die Datenmenge einzelner Kunden – zur Aufrechterhaltung einer definierten Dienstqualität aller Kunden – beschränken zu können. So wird z.B. im Mobilfunkbereich (LTE) je nach Tarif ab einem bestimmten Datenvolumen der Anschluss üblicherweise auf UMTS (max. 384 kbit/s) reduziert.
skyDSL hingegen bietet seine Anschlüsse lediglich mit einer für die jeweilige Zielgruppe (Privatkunden, Geschäftskunden) üblichen Contention-Ratio an und verzichtet auf die Verwendung einer Fair-Use-Policy. Dies wird durch die Klassifizierung der Kunden (siehe „Pool“ und „Contention-Ratio“) ermöglicht.

 
Was bedeuten die Begriffe "Pool" und "Contention-Ratio" im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit von skyDSL/skyDSL2+ ?

Im Unterschied zu einer dedizierten Standleitung verfügen Geschäftskunden- bzw. Privatkunden-Anschlüsse in der Regel über eine Contention-Ratio. Während bei einer dedizierten Standleitung für den Nutzer dauerhaft die gewählte Bandbreite von z.B. 20 MBit/s diesem einen Nutzer zur Verfügung steht und somit ca. 6.000 GB pro Monat für diesen Nutzer übertragen werden können, stehen bei einer Contention-Ratio von größer 1:1 mehreren Kunden die Bandbreite eines Anschlusses gemeinschaftlich zur Verfügung. Dieses Vorgehen ist üblich, da Kunden üblicherweise nicht gleichzeitig mit allen anderen Kunden im Internet aktiv sind. Bei einer Contention-Ratio von z.B. 1:50 stehen jeweils 50 Kunden gemeinsam die 6.000 GB eines 20 MBit/s Anschlusses pro Monat zur Verfügung. Demnach stehen dem einzelnen Kunden im Mittel ca. 120 GB im Monat zur Verfügung („Mischkalkulation“). Der einzelne Nutzer wird je nach Nutzungsverhalten tatsächlich mehr oder weniger als den im Mittel verfügbaren Wert nutzen. Zusätzlich hängt, die dem Einzelnen zu einem beliebigen Zeitpunkt zur Verfügung stehende Bandbreite, von der Anzahl der zu diesem Zeitpunkt aktiven Nutzer ab. Mit einer Einschränkung der Dienstqualität ist jedoch nur zu rechnen, sofern eine Nutzungsrate oberhalb der Contention-Ratio eintritt. Die aktuellen Bandbreiten unserer Tarife veröffentlichen wir als einziger Internetanbieter in Echtzeit in unserem skyDSL Monitor.
Beim „Pooling“ (Verwendung von Pools) werden Kunden nach bestimmten Kriterien in einem gemeinsamen Pool zusammengefasst. Bei skyDSL werden Kunden z.B. aus technischen Gründen hinsichtlich ihres Standortes einem Pool zugewiesen, der zu einem bestimmten Satelliten-Beam und Satelliten-Transponder gehört. Auch werden Kunden anhand ihres gebuchten Tarifes in Pools zusammengefasst. Zusätzlich werden Kunden mit ähnlichem Nutzungsprofil innerhalb ihres Tarifes jeweils einem Pool zugeordnet. Da bei einem Anschluss mit Contention-Ratio die zur Verfügung stehende Bandbreite des Anschlusses von der Anzahl der aktiven Nutzer abhängt, fällt auf Grund der Ähnlichkeit der Kunden eines Pools hinsichtlich ihres Nutzungsprofils mit steigender Nutzungsintensität des Anschlusses die Wahrscheinlichkeit, dass die maximale Bandbreite des Anschlusses erreicht werden kann.

 
Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit ?
Die Mindestvertragslaufzeit entnehmen Sie bitte Ihrer Auftragsbestätigung. Die Vertragslaufzeit verlängert sich jeweils automatisch nach Ablauf um den aufgeführten Zeitraum.
 
Bis zu welchem Zeitpunkt kann ich den Vertrag mit skyDSL widerrufen ?
Der Vertrag mit der skyDSL Deutschland GmbH kann innerhalb von 2 Wochen nach Leistungsstart widerrufen werden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unter Punkt 1.2 ff.
 
Wie und wann kann ich meinen skyDSL-Vertrag kündigen ?
Vertragskündigungen müssen bis spätestens 1 Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit in schriftlicher Form (Brief, Fax oder per Kontaktformular im Kundenbereich) bei unserem Kundenservice eingehen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).